Vincenzcup in Cloppenburg

Am 20.09.22 nahmen neun Schüler*innen am Vincenzcup in Cloppenburg teil. Gemeinsam mit drei anderen Mannschaften kämpfte unser Team mit viel Freude, Einsatz und Motivation um den Sieg. Obwohl die anderen Teilnehmer*innen sehr viel älter waren, hat unsere Mannschaft bis zum Schluss gekämpft und zu Recht von allen den Titel „Sieger der Herzen“ erlangt. Leon Lohrey (GE 11/12a) erzielte das hochverdiente und lang ersehnte Tor. Kian Pekeler (GE4/5) zeigte im Tor vollen Einsatz und sein Können. Am Ende erreichten wir den 4. Platz und wurden mit einem Pokal und einer Medaille belohnt. Herzlichen Glückwunsch!

Einschulung in der Elisabethschule Friesoythe

Am 27. August wurden insgesamt 12 Kinder im GE – Bereich der Elisabethschule Friesoythe eingeschult. Die 5 Jungen und 7 Mädchen waren sehr aufgeregt. Mit ihrem Schulranzen und großen Schultüten bepackt betraten sie staunend das neue Schulgebäude. Dort wurden sie von der Schulleitung Ilona Stiefs sowie den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen der Elisabethschule herzlich begrüßt. Auch die zukünftigen Mitschüler und Mitschülerinnen begrüßten die neuen Erstklässler und Erstklässlerinnen mit verschiedenen Videobotschaften. Am aufregendsten war für alle aber sicherlich der erste Gang in den „Unterricht“. Freudig entdeckten sie ihre neuen Klassenräume und lernten ihre neuen Klassenlehrerinnen sowie die Pädagogischen Fachkräfte kennen. Nach der ersten Unterrichtsstunde holten die Schüler und Schülerinnen dann stolz ihre Familien dazu, um ihnen alles zu zeigen.

Inklusionslauf 2022

Am 24.06.2022 haben die Schüler*innen der Elisabethschule am Inklusionslauf in Friesoythe teilgenommen. Dabei konnten sie auf den unterschiedlichen Strecken mit Distanzen von 1km bis 5km Länge ihren Sportsgeist unter Beweis stellen und obendrein einige Preise abräumen. Großen Respekt an alle, die teilgenommen und es – trotz großer Hitze – am Ende auch ins Ziel geschafft haben!

Ferry kommt in die Schulen

Am 28.06.2022 fand die Aktion „Ferry kommt in die Schulen“ des Aquaferrums Friesoythe statt. Zusammen mit dem Maskottchen „Ferry“ brachte Herr Ukena den Schüler*innen der Klassen 1 bis 5 die Baderegeln näher. Dabei konnten die Schüler*innen mit einigem an Vorwissen punkten. Zusätzlich gab es eine nette Überraschung in Form einer Stofftasche samt Freikarte für das Friesoyther Schwimmbad für die Schüler*innen. Jetzt steht dem sicheren Badespaß in den Ferien nichts mehr im Wege!

 

Bericht von unserer Klassenfahrt nach Borkum vom 12.06.-16.06.2022

Wir, die drei Klassen der Abschlussstufe, brachen am Sonntagmorgen, den 12.06.2022, nach Borkum auf. Zunächst fuhren wir mit dem Bus eine Stunde nach Emden. Von hier aus ging es weiter mit der Fähre auf die schöne Insel Borkum. Nach einem kurzen Fußmarsch erreichten wir schließlich die Jugendherberge. Nachdem wir unsere Zimmer bezogen hatten, liehen wir uns Fahrräder aus und machten eine kurze Spritztour. Im Anschluss stillten wir unseren großen Hunger am Abendbuffet. Nach einer kurzen Pause waren wir zu einem Kegelabend verabredet und haben in gemütlicher Runde den Abend ausklingen lassen.

Am nächsten Tag brachen wir nach dem Frühstück auf zu einer Kletterhalle, in der es unter toller Betreuung für alle Schülerinnen und Schüler sowie Erwachsenen hoch hinaus ging.

Am Nachmittag unternahmen wir eine Fahrradtour in die Stadt. Einen Zwischenstopp legten wir am Strand ein. Dort entstanden tolle Fotos. Anschließend fuhren wir in die Stadt, aßen ein Eis und bummelten durch die Geschäfte.

Dienstag gingen wir es entspannt an. Nach dem Frühstück spielten wir Basketball, Wikingerschach oder Minigolf, fuhren Fahrrad oder entspannten in der Sonne. Am Nachmittag machten wir eine geführte Wattwanderung. Wir sahen Wattwürmer, Muscheln, Quallen und Krebse. Außerdem fanden wir heraus, dass Muscheln laufen können. Wir waren darüber erstaunt, wie schnell sich Muscheln eingraben können, um sich vor Fressfeinden zu schützen. Mutige Wattwanderer unter uns trauten sich, in Schlicklöcher bis zu den Knien zu versinken. Nach dem Abendessen durften die Schülerinnen und Schüler den Abend nach eigenem Belieben gestalten. Viele Schüler trafen sich, redeten oder spielten, während andere bereits zu Bett gingen.

Gestärkt vom Frühstücksbuffet fuhren wir am Mittwochvormittag mit dem Bus zu dem Erlebnisbad „Gezeitenland“. Während eine Gruppe schwimmen ging, zog es die andere Gruppe vor, in der Stadt zu bummeln. Ein Highlight beim Badespaß war die Surfanlage „Flow Rider“. Mit Schwimmbrettern surften wir im Liegen oder auf Knien eine Rutsche hinunter. Anschließend freuten wir uns auf ein warmes Mittagessen: Es gab Pizza. Auf dem Weg zum Bus machten wir am Strand Rast. Dort spritzten wir uns gegenseitig nass und hielten die schönen Momente auf Fotos und Videos fest. Zurück an der Jugendherberge angekommen, packten wir unsere Koffer für die Abreise am nächsten Morgen.

Dieses Mal nahmen wir unser Abendbüfett draußen ein. Es gab leckere Burger und Pommes. Im Anschluss ließen wir unseren letzten Abend mit einem Lagerfeuer mit Stockbrot ausklingen. Der Abschluss bildete eine Nachtwanderung an den Strand. Dort sahen wir, wie die Sonne unterging.  

Donnerstagmorgen fuhren wir dann glücklich, wenn auch müde und kaputt, mit der Fähre und anschließend mit dem Bus zurück zur Schule.


 Waren wir zu einem Kegelabend verabredet und haben in gemütlicher Runde den Abend ausklingen lassen.