Archiv der Kategorie: Allgemein

Ersatz-Ausflug Museumsdorf Cloppenburg

Eigentlich wollten die Klassen GE 9 und GE 12 am 09.10. den Bauernhof in Grummersort besichtigen. Dort hätten wir Einblicke in die landwirtschaftliche Produktion von Lebensmitteln, artgerechte Tierhaltung sowie die Herstellung von Käse bekommen. Leider musste der Betrieb uns krankheitsbedingt absagen. Deshalb haben wir uns kurzerhand entschieden, stattdessen das Museumsdorf in Cloppenburg zu besuchen. Trotz des Regens war die Stimmung sehr gut. Wir konnten vielfältige Eindrücke vom Wohnen und Leben vergangener Generationen sammeln, besonders eindrucksvoll war die kurze Party in der Museumsgaststätte. Auch über die frühere landwirtschaftliche Produktion haben wir einiges gelernt. Außerdem konnten wir süße Ziegen und Schafe streicheln.

Einschulungsfeier 2023

Am Samstag, den 19.08.2023, durften wir unsere neuen Erstklässler und Erstklässlerinnen in der Elisabethschule Friesoythe herzlich willkommen heißen! Die 9 Jungen und Mädchen wurden durch die Konrektorin Katharina Kirchner und vielen tollen Videos der Mitschüler und Mitschülerinnen begrüßt. Stolz und ein wenig aufgeregt konnten sie im Anschluss der Einschulungsfeier mit den Klassenlehrkräften und Mitarbeitenden bereits ihren Klassenraum kennenlernen und den ersten „Unterricht“ meistern. Die Elisabethschule wünscht einen tollen Schulstart!

Verkauf von Gemüse und Blumensträußen

Ganz nach dem Motto ‚Nur wer säet kann auch ernten‘ haben wir bereits im letzten Schuljahr die Gartenflächen beackert, gekrautet und Aussaat eingebracht. Seit Ende der Sommerferien macht sich das nun bezahlt und wir haben reichliche Ernte! Bisher konnten wir schon gute 11 Kilo Tomaten, 8 Kilo Kartoffeln, an die 20 Gurken und einiges mehr ernten. Und noch ist kein Ende in Sicht, die Erntezeit für Zucchini und Kürbis kommt erst noch.

Wir verkaufen die Ernte vor allem an die Selbstversorgerklassen, aber wenn dann noch was übrig ist auch an das Kollegium. Unsere Preise sind dabei 1€ für das Kilo Kartoffeln, 2€ pro Kilo Tomaten, Bohnen und Äpfel. Gurken kosten 75 Ct das Stück. Außerdem können sich die Kochklassen für monatlich 1€ am bunten Kräuterhochbeet bedienen.

Aus den knallig roten Himbeeren machen wir diese Woche Himbeermarmelade, die dann auch bald zum Verkauf stehen.

Zusätzlich bieten wir auf Bestellung Sommersträuße aus unserer Blühwiese an: 1,50€ für kleine und 2,50€ für große Sträuße (s. Fotos).

Klassenfahrt der GE 6

Am Montagmorgen brachen wir mit den Schulrädern in Friesoythe auf Richtung Vrees. Unseren ersten und längsten Zwischenstopp machten wir an einem großen Teich kurz hinter Friesoythe. Nach dem Frühstück wurden hier die Angeln ausgeworfen und auf den großen Fang gehofft. Es blieb allerdings bei einigen kleineren Fischen, die alle wieder in den Teich zurückkehren durften. Gut gestärkt und ausgeruht machten wir uns weiter auf den Weg nach Vrees und machten Station bei Frau Hüls, um uns die Highland-Rinder mit ihrem Nachwuchs anzuschauen und natürlich zu füttern. Weiter mit dem Rad durch den Eleonoren-Wald erreichten wir am frühen Nachmittag unsere Unterkunft: das „Alte Jagdhaus“. Nach dem Beziehen unserer Zimmer und einem schnellen Mittagessen ging es gleich weiter zu einem Besuch auf dem Hof Büter, wo wir viele unterschiedliche Tiere bestaunen und füttern durften. Abends wurde gegrillt und bei einem Lagerfeuer ließen wir den Abend ausklingen, bevor wir noch eine etwas unheimliche Nachtwanderung unternommen haben.

Am Dienstag stand nach dem Frühstück dann das Pauolwater-Diplom am Dorfteich in Vrees auf dem Programm: bei lustigen Spielen und Aufgaben wurde uns viel Wissenswertes über das Leben früher vermittelt. Anschließend ging es mit dem Fahrrad zu einem hohen Aussichtsturm in Vrees und danach wieder zurück zur Unterkunft, wo wir gemeinsame Zeit mit Tischtennis, Kickern, Speedminton, Pfeil und Bogen oder einfach nur Sitzen und Reden verbrachten. Am Abend gab es für alle Pizza und nach einem ausgiebigen Waldspaziergang Stockbrot am Lagerfeuer.

Am Mittwoch hieß es nach dem Frühstück schon wieder Sachen packen, aufräumen und die Räder für den Rückweg vorbereiten. Bei Ankunft in Friesoythe gab es dann noch eine Stärkung zum Mittag bei McDonald’s, bevor es an die letzten Meter zur Elisabethschule ging. Es war eine schöne gemeinsame Zeit mit tollen Erlebnissen und das bei bestem Wetter – eine rundum gelungene Klassenfahrt!

Abschlussfeier 2023

Auch in diesem Jahr konnten wieder Schülerinnen und Schüler nach 12 Jahren ihren Schulbesuch an unserer Schule abschließen: Timo Bohr, Amelie Gehlenborg, Tobias Harms, Emily Simanowski und Jasmin Szymanski. Und das wollte natürlich auch wieder kräftig gefeiert werden! Deshalb haben wir reichlich Menschen und Wegbegleiter eingeladen und in einer feierlichen und sehr emotionalen Zeremonie die Abschlusszeugnisse überreicht. Umrahmt wurde dieser Akt durch Reden von offiziellen Vertretern und schönen Beiträgen aus der Schülerschaft. Nach einem kurzen Sektempfang wurde auf der Dachterasse der Schule zunächst das leckere Buffet und anschließend der Dancefloor eröffnet und auch nicht im hellen wieder geschlossen. Wir hatten einen wunderbaren Abend und bedanken uns nochmal bei allen fleißig-helfenden Händen. Aber natürlich vor allem auch bei unseren 5 tollen Entlassschülerinnen und -schülern für die tolle Zeit und bis hoffentlich bald!

Tag des Schulgartens

„stolz führten die Mitarbeitenden ihre Mitschüler durch den Garten“

Am 14.06. war der Tag des Schulgartens, den die Elisabethschule Friesoythe zum ersten Mal im kleinen Kreis feierte. Möglich gemacht hatte es unsere Schülerfirma „Lisbeths Pflanzbar“, die zu Anfang des Schuljahres 2022/23 ihren Betrieb aufgenommen hat. Die 8 Mitarbeiter sind SchülerInnen der Klasse GE 11/12 a, die sich immer dienstags um das Säen, Auspflanzen, die Hege und Pflege und Ernte der vielfältigen Gemüsesorten wie Erbsen, Bohnen, Kartoffeln, Zucchini, Gurken, Tomaten, Paprika, Früchte wie Johannis-, Erd- und Himbeeren, Birnen, Äpfel, verschiedene Kräuter, Salate und auch Blumen kümmert.

Die Mitarbeiter führten ihre Mitschüler in Gruppen durch die mit bunten Girlanden festlich geschmückten Reihen des Bauerngartens und präsentierten stolz die Arbeit der vergangenen Wochen. Eigens für diesen Tagen hatten sie alle Pflanzen mit Namensschildern und Metacomsymbolen versehen, so dass sich später jeder selbständig zurecht finden kann.

Die geernteten Lebensmittel werden später im Unterricht frisch verarbeitet oder zu Marmeladen und Saucen eingekocht und hübsch abgefüllt verkauft.